Dopamin
 
Studio-Album
 
erschienen: 2002 bei Rule 23
als: LP / CD

Große Überraschungen hat das neue Album nicht zu bieten. Dafür aber zwölf grundsolide Rocksongs von denen wirklich jeder einzelne Hitqualitäten hat. Natürlich hat sich der Sound der Onkelz auch dieses Mal wieder deutlich weiterentwickelt (wir entdecken wieder einmal ein paar Elektro-Elemente, eine Klavierpassage, mehr "Hintergrundmusik", etliche neue Variationen von Hintergrundgesang, überhaupt Gesang mit mehr Gefühl und Stimme, ein neues Reimschema, ...), aber eines bleibt jederzeit klar: Das sind die Onkelz. Das aber mit durchweg sehr lockeren, frischen, verspielten Songs mittleren Tempos (mit nur ganz wenigen Ausnahmen, etwa den schnellen Stellen von "Nr. 1" oder den langsamen von "Stand der Dinge"). Dabei stören die teilweise doch ziemlich tiefsinnigen Texte zu ernsten Themen diese Lockerheit nicht im Geringsten. Und obwohl sich alle Songs ziemlich gleich beschreiben lassen können (eben mittleres Tempo, rockig, melodisch, locker) so ist "Dopamin" doch ein verdammt vielseitiges Album, das natürlich auch mit den Texten vollkommen überzeugen kann. Falls das (auch musikalisch) jemand nicht so empfinden sollte: Unbedingt mehrmals anhören, notfalls auch etwas genauer hinhören dabei. Dass "Dopamin" auch wieder im sehr hochwertig aufgemachten Digipak daherkommt braucht wohl gar nicht weiter erwähnt werden, auch wenn sich einige am ungewohnten "böhse onkelz"-Logoschriftzug auf dem Cover stören... Die Vinyl-Ausgabe des Albums ist entgegen ursprünglichen Angaben (die aufgrund eines Management-internes Missverständnisses gemacht wurden) nicht limitiert.

Track´s
Die Firma
Narben
Macht für den der sie nicht will
Mutier mit mir
Keine Amnestie für MTV
Wie kann das sein
Nr. 1
Stand der Dinge
Ich weiß wo du wohnst
Keine Zeit
Jetzt oder nie
Nur wenn ich besoffen bin


Disclaimer   Impressum   Banner